Jaguar 3,5 L DHC - "MK IV"

travel in grace, space and pace

Attraktives 3-Position-Cabrio-geschlossen-offen-sedanca de ville

Bernhard Viart zählt in seinem Buch "Jaguar Limosinen" das 3,5 DHC zu den "erhabensten" Kreationen der Marke SS-Jaguar. Er sieht es als schönstes Cabrio aller Zeiten neben Bugatti Atalante, Cord 812, Mercedes 540 K und Delahaye 135 MS. Der Radstand entspricht dem der Limousine. Durch die breiten Türen ist ein relativ bequemer Zugang auf die Rückbank gegeben. Das Auto verdrängte den sportlichen 4sitzigen Tourer - es garantiert "gepolsterte Gemütlichkeit" mit dem Vorteil eines Cabrios. Die Konstruktion ist ein Kompromiss zwischen Ganzstahl- und Verbundbauweise, die sich hauptsächlich in den Türen und dem Heckteil wieder finden.

Matching nos!... Heritage certificate vorhanden

Restauration und Ausstattung

Das hier angebotene Fahrzeug wurde in Californien erworben und einer allesumfassenden nut and bolt Restauration unterzogen. Keine Schraube verblieb im Fahrzeug - es ist einfach alles gemacht:

  • Chassis, Achsen und Differenzial
  • der Motor ist bleifrei und mit modernen Dichtungen ausgestattet
  • neues 5-Gang Getriebe von B/L-Jaguar
  • modernisierter Kabelbaum
  • der Scheibenwischermotor, Anlasser und Lichtmaschine überholt oder durch moderne Aggregate ersetzt
  • die Instrumente wurden in Deutschland bei KA-JA überholt
  • die Sattlerarbeiten wurden in Göttingen durchgeführt
  • 3,5 l DHC - dieses Modell ist der Stammvater des SS 100, es wurde in ähnlicher Stückzahl produziert (nach dem Krieg LHD: 278 Sütck)
  • fährt sich wie ein modernes Fahrzeug, leistungsstark und bequem
  • es ist eine "Anlage" mit Potential, die Fahrfreude vermittelt
  • TÜV-Vollabnahme und H-Gutachten liegen vor

Mehrwertsteuer ausweisbar!

Aufgepasst: Das Fahrzeug ist noch nicht eingefahren - nach 1.000 bis 2.000 km muss eine Inspektion durchgeführt werden - dies erfolgt (bis auf die Schmierstoffe und Filter) bei freier Anlieferung in Göttingen kostenlos.

Die Borduhr ist nicht angeschlossen, der Tacho ist nicht geeicht.

Und trotz allem: Vergessen Sie nie, dass die Grundsubstanz des Fahrzeuges über 50 Jahre alt ist und trotz aller Mühen, Aufwendungen und Sorgfalt Ausfälle und Pannen nicht ausgeschlossen werden können.
So ist das mit Oldtimern - aber bei Neuwagen soll das auch schon passiert sein!